Kurzinfo Mietrecht Jan. 21

Blog

Zurück zur Übersicht

Betriebskostenabrechnungen – und was dann?

Einmal im Jahr erhalten die meisten Mieter eine Nebenkostenabrechnung. In dieser werden alle auf Mieter umlegbaren Kosten abgerechnet. In der Abrechnung können unangenehme Überraschungen stecken. Zum Beispiel gehören die einmaligen Kosten für das Fällen eines Baumes ebenso zur Gartenpflege im Sinne des § 2 Nr. 10 BetrKV wie die Kosten eines Gärtners. Doch prüfe, wer vorschnell bezahlt! Die Kosten müssen nachvollziehbar und belegbar sein. Daher empfiehlt es sich, gerade bei außergewöhnlichen Steigerungen der Kosten, für Mieter von ihrem Belegeinsichtsrecht Gebrauch zu machen.

 

Bei Fragen rund um die Nebenkostenabrechnung steht Ihnen in unserer Kanzlei Dr. Sonntag Rechtsanwälte in Fürth, Herr Rechtsanwalt Krasa, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, gerne mit Rat und Tat zur Seite.