Anwalt Lebensversicherung

Als Fachanwalt für Versicherungsrecht hat Roland Tilch auch viel Erfahrung im Umgang mit Lebensversicherungen, z.B. von Allianz, R+V, Generali, Debeka, Zurich, Alte Leipziger, Versicherungskammer Bayern, Axa oder Nürnberger Versicherung. In den letzten Jahren sind auch noch Run-Off-Gesellschaften wie Viridium, Proxalto, Athora Leben oder die Frankfurter Leben-Gruppe hinzugekommen, die die Lebensversicherungs-Bestände von anderen Unternehmen aufkaufen und sie bis zum Ende abwickeln. Meist geht es bei den Auseinandersetzungen mit Lebensversicherern um viel Geld, oft sogar um die Existenz der Versicherten.

Natürlich stehen die Anwälte der Kanzlei Dr. Sonntag Rechtsanwälte Ihnen bei allen rechtlichen Fragen rund um Lebensversicherungen zur Seite. Hier stellen wir einige häufige Streitpunkte vor. Dabei muss man grundsätzlich zwischen kapitalbildenden Lebensversicherungen zur Geldanlage und Risikolebensversicherungen unterscheiden. (Teilweise werden die beiden Arten von Lebensversicherungen aber auch in einem Produkt kombiniert. Risikolebensversicherungen werden außerdem oft im Paket mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung verkauft.)

Geld, das nach einem Widerruf von der Lebensversicherung ausbezahlt wurde.

Von unserer Kanzlei an der Grenze zwischen Nürnberg und Fürth aus beraten wir Sie gerne persönlich, telefonisch oder per E-Mail. Senden Sie uns Ihr Anliegen mit den relevanten Unterlagen gerne unverbindlich als PDF-Datei per E-Mail, Fax oder Post. Dann schauen wir uns die Unterlagen an und werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen. Ein Mandat kommt erst mit einer schriftlichen Mandatserteilung zustande. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir keine kostenlose Rechtsberatung leisten können.

Mit Ihren Anfragen und Mandaten sind Sie uns aus Nürnberg, Fürth, Erlangen, Schwabach, ganz Mittelfranken und auch darüber hinaus aus der Region willkommen. Wir sind gerne für Sie da.

0911 971870

Kapitallebensversicherung und Rentenversicherung

Bereits in den 80er Jahren hat sich der Bund der Versicherten das Recht erstritten, Lebensversicherungen zur Altersvorsorge als „legalen Betrug“ bezeichnen zu dürfen. Viel hat sich am Grundproblem nicht geändert: Kapitallebensversicherungen, private Rentenversicherungen, Sterbegeld-Versicherungen, Ausbildungsversicherungen und fondsgebundene Lebensversicherungen sind als Geldanlage unflexibel, relativ ertragsarm und teuer. Selbst Lebensversicherungen mit Garantiezins haben oft eine negative Rendite, da zunächst die Kosten für Vertrieb, Verwaltung und ggf. Risiken gedeckt werden müssen. Die Inflation nagt zusätzlich am Kapital. Hinzu kommt, dass viele Versicherte unerwartet während der Laufzeit das eingezahlte Geld benötigen. Daher kommt es bei vielen Lebensversicherungen zu einer vorzeitigen Kündigung zum Rückkaufswert oder zu einem Verkauf der Lebensversicherung. Lukrativer kann in vielen Fällen ein Lebensversicherungs-Widerruf mit anschließender Rückabwicklung sein. Die Kanzlei Dr. Sonntag Rechtsanwälte kann Sie bei einer solchen Rückabwicklung unterstützen oder auch wenn der Rückkaufswert zu niedrig ausfällt.

Ein anderer Punkt, bei dem Ihnen Roland Tilch zur Seite stehen kann, ist wenn die Lebensversicherung nicht zahlt oder die Auszahlung zu gering ausfällt. Verspätete oder zu geringe Auszahlungen können u.a. aufgrund von Problemen bei der Umstellung von Computersystemen entstehen, wie sie beispielsweise beim Wechsel zu einer Run-Off-Gesellschaft oft nötig werden. Auch wenn die Überschussbeteiligung bewusst zu niedrig kalkuliert wird, stehen wir Ihnen zur Seite.

Übrigens: Als Fachanwalt für Sozialrecht steht Ihnen Roland Tilch auch bei Streit mit der gesetzlichen Rentenversicherung zur Seite.

Risikolebensversicherung

Risikolebensversicherungen sind auch aus Sicht von Verbraucherschützern in vielen Fällen eine gute Idee. Sie dienen dazu, die Familie finanziell abzusichern, falls die versicherte Person vorzeitig stirbt. Da es meist um hohe Summen geht, prüfen die Gesellschaften sehr genau, ob die Lebensversicherung nicht zahlen muss. Dabei gibt es insbesondere folgende Gründe, aus denen die Lebensversicherung die Zahlung verweigern kann:

Falsch beantwortete Gesundheitsfragen: Werden körperliche bzw. psychische Krankheiten oder ein ungesunder Lebensstil (z.B. Rauchen) verschwiegen, ist das ein Verstoß gegen die Obliegenheitspflichten des Versicherungsnehmers oder sogar eine arglistige Täuschung. Dann muss die Lebensversicherung nicht zahlen. Problematisch ist dabei, dass die Prüfung nicht zu Beginn des Vertrags, sondern erst beim Tod erfolgt und die verschwiegenen Krankheiten auch nicht im Zusammenhang mit der Todesursache stehen müssen. Allerdings muss die Lebensversicherung beweisen, dass die Gesundheitsfragen bewusst falsch beantwortet wurden. Außerdem kann es sein, dass bestimmte Gesundheitsfragen unzulässig waren.

Selbstmord: Die meisten Risikolebensversicherungen schließen eine Zahlung bei Selbstmord zumindest in den ersten 3 Jahren aus. In vielen Fällen interpretiert die Versicherung daher beispielsweise einen Unfall oder eine Überdosis als Selbstmord, um nicht zahlen zu müssen.

Mord: Wird die versicherte Person vom Begünstigten widerrechtlich getötet, zahlt die Risikolebensversicherung nicht. Aus diesem Grund wird auch in vielen Fällen die Zahlung der Lebensversicherung verzögert, bis die Todesumstände geklärt sind.

Ausschluss: Bei Vorerkrankungen können Versicherungsnehmer teilweise nur dann eine Risikolebensversicherung bekommen, wenn diese Erkrankung als Todesursache im Vertrag ausgeschlossen wird. Hier wird dann häufig über die genaue Todesursache gestritten.

Beitragsrückstand: Der Versicherungsschutz setzt voraus, dass der Versicherungsbeitrag bezahlt wird. Ist man damit im Rückstand, kann es sein, dass die Lebensversicherung nicht zahlt. Allerdings ist die Verweigerung der Zahlung nicht immer gerechtfertigt.

Ihre Lebensversicherung zahlt nicht? Lassen Sie sich von Roland Tilch, Fachanwalt für Versicherungsrecht, beraten!

Als Fachanwalt für Versicherungsrecht vertritt Roland Tilch auch Mandanten, wenn die Lebensversicherung nicht zahlt oder bei einem Widerruf.

Roland Tilch

Als Fachanwalt für Versicherungsrecht hilft Roland Tilch Mandanten aus dem Raum Nürnberg-Fürth-Erlangen auch, wenn die Lebensversicherung nicht zahlt oder bei einem Widerruf.