Arbeitgeberhaftung ohne Verschulden

anwalt-recht-arbeitsrecht-kuendigung-kurzarbeit-corona
anwalt-fuerth-roland_tilch

Roland Tilch


Rechtsanwalt
In der Kanzlei seit 1996


rt@ra-sonntag.de

0911971870

Kurzinfo Arbeitsrecht Mai 2021

Grundsätzlich haftet der Arbeitgeber, wenn er schuldhaft seinem Arbeitnehmer einen Schaden verursacht. Solche Schäden sind meistens auch von der Berufsgenossenschaft abgesichert. Der Arbeitgeber kann aber auch ohne Verschulden haften. Setzt der Arbeitnehmer sein privates Fahrzeug zur Verrichtung der Arbeit ein, beispielsweise weil er die am Vormittag hergestellten Torten ausliefert und verursacht dabei leicht fahrlässig einen Verkehrsunfall mit Schaden am eigenen Fahrzeug, so kann der Arbeitnehmer den Arbeitgeber auf Ersatz des Schadens am eigenen Fahrzeug vom Arbeitgeber fordern. Wird der Verkehrsunfall vom Arbeitnehmer mit mittlerer oder grober Fahrlässigkeit verursacht, kann – je nach Verschulden – immer noch eine Zahlungspflicht des Arbeitgebers anteilig entstehen.

 

Wenn Sie hierzu Fragen haben, können Sie sich an die Kanzlei Dr. Sonntag Rechtsanwälte, Herrn Rechtsanwalt Roland Tilch, Hans-Vogel-Straße 2, 90765 Fürth wenden.